Schmuckelement (Filmlampe)
plonsker media gmbh   Ostbahnstraße 31   76829 Landau
Telefon: 06341 - 969 0830   Telefax: 06341 - 969 0832   E-Mail:
Pfeil
Allgemeine Geschäftsbedingungen von plonsker media gmbh
Stand 15.06.2011
(auf Wunsch schicken wir Ihnen diese AGB gern in gedruckter Form zu)
 
I. Allgemeines
1. Sämtliche Leistungen von plonsker media gmbh (Handelsregister Landau /Pfalz, HRB-Nr. B 3426) -– nachfolgend plonsker media genannt – an den Auftraggeber erfolgen zu den nachfolgenden Geschäftsbedingungen, soweit diese nicht durch gesonderte schriftliche Vertragsbedingungen konkretisiert sind. Geschäftsbedingungen des Auftraggebers haben keine Gültigkeit. Abweichungen und Nebenabreden bedürfen der ausdrücklichen, schriftlichen Bestätigung von plonsker media. Dies gilt auch für den Verzicht auf die Schriftformabrede.
2. Die Unwirksamkeit einzelner Bedingungen berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bedingungen.
 
II. Angebote und Vertragsinhalte
1. Ein Vertrag kommt zustande, wenn der Auftraggeber aufgrund eines schriftlichen Angebotes von plonsker media dieses schriftlich oder mündlich angenommen hat oder, wenn im Falle einer mündlichen Vertragsannahme, sei es durch plonsker media oder durch den Auftraggeber, plonsker media die mündliche Angebotsannahme schriftlich bestätigt hat. Fehlt es an einer schriftlichen Auftragsbestätigung, kommt der Vertrag spätestens durch die Ausführung desselben zustande.
2. Sämtliche Angebote von plonsker media erfolgen freibleibend.
3. Exposés, Drehbücher, Graphikentwürfe, technische Leistungsbeschreibungen etc. und Angebote oder Schriftstücke von plonsker media sind nur annähernd maßgebend. plonsker media behält sich vor, anstelle von vereinbarten Leistungen oder Gegenständen solche zu liefern, die der fortschreitenden technischen Entwicklung entsprechen, wenn die technische oder inhaltliche Leistung die des angebotenen Vertragsgegenstandes nahezu erreicht oder übertrifft.
4. Hat plonsker media ein Angebot abgegeben, ist sie an die dort genannten Preise 30 Tage ab Angebotsabgabe gebunden, soweit keine anderen Preisbindungsfristen vereinbart wurden.
 
III. Preise
1. Sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart worden ist, gelten die Preise der am Tage der Auftragserteilung gültigen Preisliste von plonsker media.
2. Alle Preise gelten als in der Währung "Euro" vereinbart, und verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
3. Alle Preise gelten ab Geschäftsraum von plonsker media.
4. Soweit zwischen Vertragsabschluss und vereinbartem oder tatsächlichem Lieferdatum mehr als vier Monate liegen, gelten die zur Zeit der Lieferung oder Bereitstellung gültigen Preise; diese dürfen jedoch nicht mehr als um 15 % über dem ursprünglich vereinbartem Preis liegen.
5. plonsker media ist berechtigt, angemessene und branchenübliche Abschlagszahlungen zu verlangen. Soweit nicht anders vereinbart, wird eine erste Abschlagszahlung in Höhe von 30 % des angebotenen oder voraussichtlichen Gesamtpreises der Lieferung nach Auftragserteilung in Rechnung gestellt. Eine zweite Abschlagszahlung in Höhe von weiteren 30 % erfolgt bei Videoproduktionen nach Abschluss der Dreharbeiten; bei Multimediaproduktionen nach Fertigstellung von 75 % aller Graphiken.
 
IV. Zahlungsbedingungen
1. Bezüglich sämtlicher Zahlungsfristen kommt es auf den Geldeingang bei plonsker media an.
2. Soweit nichts anderes vereinbart ist, erfolgt Barzahlung bei Abholung der Leistung durch den Auftraggeber ohne Abzug. Erfolgt die Auslieferung per Rechnung, ist der Rechnungsbetrag sofort nach Rechnungserhalt ohne Abzug zur Zahlung fällig. plonsker media ist berechtigt mit der Rechnung ein Zahlungsziel zu setzen, bei dessen Überschreitung der Auftraggeber in Verzug gerät.
3. Bei nicht fristgerechter Zahlung ist plonsker media berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 3 % über dem Leitzins der Europäischen Zentralbank, jedoch mindestens 9 % p. a. zu verlangen.
4. plonsker media ist berechtigt, bei Zahlungseinstellung, Vergleichs- oder Konkursanmeldungen des Auftraggebers weitere Leistungen von einer angemessenen Sicherheitsleistung abhängig zu machen, die plonsker media für den gesamten, bei Fertigstellung der geschuldeten Leistung geschuldeten Betrag absichert. Wird diese Sicherheit nicht in angemessener Frist erbracht, ist plonsker media nach entsprechender Ablehnungsandrohung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.
 
V. Leistungsumfang, Gefahrtragung, Erfüllung
1. Alle Versendungen und Rücksendungen erfolgen auf Gefahr des Auftraggebers. Dies gilt auch, wenn der Transport mit Fahrzeugen der plonsker media durchgeführt wird. In diesem Fall geht die Gefahr auf den Auftraggeber über, wenn die geschuldete Leistung in das Kraftfahrzeug der plonsker media eingebracht wird bzw. solange sie sich dort befindet.
2. Die Gefahr geht auch dann auf den Auftraggeber über, wenn frachtfreie Lieferung vereinbart ist.
3. Wird auf Wunsch des Auftraggebers der Versand oder die Zustellung verzögert, geht die Gefahr vom Bestehen der Versandbereitschaft auf den Auftraggeber über.
4. Die Verpackung erfolgt nach Ermessen von plonsker media. Sie wird berechnet und nicht zurückgenommen.
5. plonsker media ist berechtigt, Leistungen durch Subunternehmer erbringen zu lassen.
 
VI. Fristen und Termine
1. Liefertermine oder Fristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, bedürfen stets der Schriftform. Die Frist beginnt jeweils mit der Absendung der Auftragsbestätigung, frühestens jedoch mit der restlosen Klärung aller technischen und gestalterischen Einzelheiten sowie der Beibringung der vom Auftraggeber zu beschaffenden Ausgangsmaterialien, Unterlagen, notwendigen Einzelanweisungen und ggf. erforderlich werdenden Genehmigungen jeder Art. Dies gilt insbesondere, wenn die Leistungserbringung der plonsker media von Genehmigungen Dritter abhängt. Nachträglich vom Auftraggeber gewünschte Änderungen unterbrechen die Frist. Diese beginnt nach Einigung über die gewünschten Änderungen neu zu laufen.
2. Hat die plonsker media vereinbarte Termine oder Fristen schuldhaft nicht eingehalten, ist der Auftraggeber berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, sofern er vorher der plonsker media schriftlich eine angemessene Nachfrist mit Ablehnungsandrohung gesetzt hat und diese Nachfrist fruchtlos verstrichen ist.
3. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die der plonsker media die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen (insbesondere Streik, Aussperrungen, behördliche Anordnungen etc., auch wenn sie bei Lieferanten oder Unterlieferanten der plonsker media eintreten), hat die plonsker media auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen die plonsker media die Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten.
 
VII. Gewährleistung und Haftung von plonsker media
1. Die plonsker media haftet für zugesicherte Leistungen nur, wenn diese Eigenschaften schriftlich zugesichert sind. Mündliche Zusicherungen von Mitarbeitern von plonsker media sind stets unverbindlich.
2. Soweit die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, gelten für den Auftraggeber die handelsrechtlichen Untersuchungs- und Rügepflichten, insbesondere die §§ 377 f. HGB. In allen anderen Fällen sind Mängelrügen und sonstige Beanstandungen aufgrund offensichtlicher Mängel unverzüglich, spätestens innerhalb einer Ausschlußfrist von einer Woche nach Erhalt der Leistung von plonsker media, schriftlich zu erheben.
3. In jedem Fall berechtigter Mängelrügen ist der Auftraggeber verpflichtet, plonsker media unverzüglich zu unterrichten und ihr innerhalb angemessener Frist Gelegenheit zur Nachbesserung zu geben. plonsker media ist berechtigt, anstelle einer Nachbesserung Ersatz zu liefern. Schlagen zwei Nachbesserungen durch plonsker media fehl bzw. leistet sie nicht Ersatz, ist der Auftraggeber berechtigt zu mindern oder nach Maßgabe folgender Regeln zu wandeln:
3a. Bezieht sich die Mängelrüge des Auftraggebers nur auf Teilleistungen, die die Lieferung von Hardware betreffen, kann der Auftraggeber nur den die Lieferung von Hardware betreffenden Teil wandeln.
3b. Bezieht sich die Mängelrüge des Auftraggebers nur auf Teilleistungen, die nicht die Lieferung von Hardware betreffen (z. B. Tonbearbeitung, Animation, Schnitt etc.), kann der Auftraggeber nur insoweit wandeln, als die mangelhafte Teilleistung betroffen ist.
4. Subjektiver Beurteilung unterliegende Merkmale (z. B. Farbgebung, Dramaturgie etc.) und geringfügige Abweichungen vom Original stellen keinen Mangel dar. Für material- oder prozessbedingte Farb-, Helligkeits- und Signalschwankungen gelten die produktionsüblichen Toleranzen.
5. Die Gewährleistungsverpflichtung von plonsker media erlischt, wenn der Auftraggeber ohne schriftliche Zustimmung von plonsker media Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten an den gelieferten Leistungen vornimmt oder vornehmen lässt.
 
VIII. Schadensersatz
1. plonsker media haftet auf Schadensersatz, insbesondere Verdienstausfall des Auftraggebers nur, wenn plonsker media oder dessen Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfe Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit trifft. Die Haftungsbeschränkung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit gilt sowohl für vertragliche Ansprüche des Auftraggebers wie auch für solche aus unerlaubter Handlung.
2. Für von plonsker media schuldhaft verursachte Verluste, Beschädigungen oder Löschungen der an plonsker media zur Bearbeitung übergebenen Materialien haftet plonsker media nur auf Wiederherstellung oder Ersetzung durch plonsker media, soweit dies technisch möglich ist. Ist plonsker media die Wiederherstellung oder Ersetzung nicht möglich, haftet sie mit Ausnahme grober Fahrlässigkeit oder Vorsatzes nur auf den Materialwert des Trägermaterials gleicher Art und Länge bzw. Größe.
3. Gegenüber einem Unternehmer, einer juristischen Person des öffentlichen Rechts oder einem öffentlich-rechtlichen Sondervermögen haftet plonsker media bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Pflichtverletzung der plonsker media oder ihres gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen, in allen anderen Bereichen bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung der plonsker media GmbH oder vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.
 
IX. Kündigung des Vertrages
1. Der Auftraggeber kann den Vertrag kündigen, wenn über das Vermögen von plonsker media das Konkurs- oder Vergleichsverfahren beantragt wird.
2. Hat der Auftraggeber ein Kündigungsrecht nach § 649 BGB, beträgt die der plonsker media zustehende Vergütung wenigstens 30 % der Vertragssumme. Der Auftraggeber ist berechtigt, nachzuweisen, dass die Ersparnis von plonsker media unter Berücksichtigung der Vorhaltekosten höher ist als 30 %. plonsker media ist berechtigt nachzuweisen, dass die ihr nach § 649 BGB zustehende Vergütung höher ist als 30 %.
3. plonsker media kann den Vertrag kündigen, wenn trotz mehrmaliger Anmahnung der Auftraggeber die von ihm zu beschaffenden Ausgangsmaterialien, Unterlagen, notwendigen Einzelanweisungen und ggf. erforderlich werdenden Genehmigungen jeder Art nicht beibringt, wenn über das Vermögen des Auftraggebers Vergleich oder Konkurs angemeldet worden ist, wenn der Auftraggeber seine Zahlungen einstellt oder wenn der Auftraggeber aus früheren Vertragsverhältnissen gegenüber der plonsker media mit der Zahlung in Verzug gerät.
 
X. Urheberrechte
1. Der Auftraggeber versichert durch die Auftragserteilung, dass er zu den der plonsker media erteilten Aufträgen und allen damit zusammenhängenden Rechtsgeschäften und Verfügungen berechtigt ist, dass ihm insbesondere etwaige urheberrechtliche Nutzungsrechte zustehen.
2. In keinem Fall ist plonsker media verpflichtet, Untersuchungen über Urheberrechtsverletzungen oder sonstige Schutzrechtsverletzungen anzustellen.
3. Der Auftraggeber trägt das volle und alleinige Risiko der urheberrechtlichen und schutzrechtlichen Zulässigkeit des erteilten Auftrags und stellt plonsker media in allen Fällen von der Inanspruchnahme dritter Urheberrechts- und Schutzrechtsinhaber frei. Bei urheberrechtlicher oder schutzrechtlicher Inanspruchnahme ist plonsker media verpflichtet, den Auftraggeber von der Inanspruchnahme zu unterrichten. plonsker media kann sich darüber hinaus aber nach eigenem Ermessen bei eigener Inanspruchnahme dem Dritten unterwerfen.
 
XI. Rechtsübergang
1. Soweit rechtlich möglich, gehen Eigentumsrechte von der plonsker media erst mit vollständiger Zahlung des vereinbarten Preises über. Dies gilt insbesondere bei Kaufverträgen, bei denen Eigentumsvorbehalt zugunsten der plonsker media vereinbart wird. Soweit der Auftraggeber von plonsker media empfangene Leistungen, insbesondere Waren an Dritte, insbesondere Kunden weitergibt, tritt er hiermit schon jetzt sämtliche daraus gegenüber dem Kunden entstehende Ansprüche an plonsker media ab, die die Abtretung annimmt. plonsker media ist zu jeder Zeit berechtigt, die Abtretung offenzulegen. Der Auftraggeber ist jeder Zeit verpflichtet, plonsker media über den Vergleich unter Eigentumsvorbehalt stehender Geschäfte zu unterrichten und über den Bestand abgetretener Forderungen Auskunft zu erteilen.
2. Soweit die von plonsker media erbrachte Leistung urheberrechtlichem Schutz der plonsker media oder deren Erfüllungsgehilfen unterliegt, überträgt plonsker media dem Auftraggeber die Nutzungsrechte nur unter der Bedingung vollständiger Bezahlung des vereinbarten Preises oder Werklohns.
 
XII. Erfüllungsort, Gerichtsstand, deutsches Recht
1. Die Vertragschließenden vereinbaren, dass für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag das Recht der Bundesrepublik Deutschland und die Zuständigkeit der deutschen Gerichte vereinbart sind.
2. Ist der Auftraggeber ein Vollkaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand ausschließlich 76829 Landau in der Pfalz.
 
XIII. Zukünftige Verträge
1. Die Vertragschließenden vereinbaren, dass die vorstehenden Geschäftsbedingungen auch für zukünftige Verträge gelten.
 
XIV. Schlussbemerkung
1. Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden AGB unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. In diesem Fall werden die unwirksamen Bestimmungen durch solche ersetzt, die dem Geist der unwirksam gewordenen Bestimmungen entsprechen.
 
Haftungsausschluss
1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
 
2. Verweise und Links
Hyperlinks zu den Websites Dritter stellen keine Zustimmung zu deren Inhalten seitens plonsker media dar und plonsker media ist nicht verantwortlich für die Verfügbarkeit oder den Inhalt dieser Websites. Das Herstellen einer Verbindung zu diesen Websites geschieht auf eigene Gefahr des Benutzers.
 
3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
 
4. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes von plonsker media die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften, etc.) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die somit in den Besitz von plonsker media gelangten Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich zum Zwecke der Kundeninformation durch plonsker media selbst genutzt.
 
Anforderungen an Lieferantenrechnungen
Wir weisen unsere Lieferanten und freien Mitarbeiter darauf hin, dass Rechnungen nach dem Umsatzsteuergesetz untenstehende Pflichtangaben beinhalten müssen. Rechnungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, können von uns nicht beglichen werden.
Die Rechnung muss ausgedruckt, unterschrieben und per Post übermittelt werden. Eine Zustellung per E-Mail ist nicht ausreichend.
 
Impressum I Datenschutz I AGB I Disclaimer I Formelle Anforderungen an Rechnungen I Kunden-Login